Kastanien als Spielzeug – wie man mit ihnen basteln kann

Der Herbst hält Einzug und mit ihm eine Möglichkeit, kreative Bastelideen mit Kastanien umzusetzen. Wer sich zurück an seine eigene Kindheit erinnert wird daran denken, wie gern er die kleinen braunen Kugeln, umgehen von einer grünen und stacheligen Hülle gesammelt hat. Reif sind die Waldfrüchte, sobald die grüne Hülle beginnt braun zu werden und aufzuplatzen. Die Früchte fallen dann vom Baum und können ganz einfach aufgesammelt werden. Bereits ab Ende September, spätestens aber im Oktober liegen die Kastanien unter den Bäumen. Wenn die Blätter fallen, lohnt sich eine Suche unter dem Kastanienbaum, da hier nicht nur Blätter, sondern auch die begehrten und vielseitig verwendbaren Kastanien zu finden sind.

Ein Ausflug in die Natur und Bastelspaß im Herbst

In der Zeit von Videogames und Smartphones ist es für viele Eltern gar nicht so einfach, ihren Kindern einen Zugang zur Natur zu verschaffen und sie für Dinge zu begeistern, die fernab digitaler und virtueller Welten liegen. Am besten beginnt man damit, solange die Kinder noch klein sind. Kastanien sammeln bereitet nicht nur größeren Kindern, sondern auch den ganz Kleinen schon Freude und ist ein Weg, ihnen die Natur näher zu bringen und zu zeigen, was es alles Wundervolles im Wald und in den Parks gibt. Auch Stadtkinder können Kastaniensammeln, da diese Bäume in Parkanlagen und an Grünflächen wachsen und einladend hoch in den Himmel ragen. Mit der Aussicht auf neue Spielsachen, welche die Kinder aus Kastanien selbst basteln können, erhöht sich der Reiz und ein Familienausflug in die Natur lässt sich ohne einen Widerspruch der Kleinen planen. Aus den rossbraunen Kugeln lassen sich verschiedene Tiere, Figuren und dekorative Dinge für den Herbst basteln. Herbstliche Ketten oder ein Türkranz sind ebenfalls eine Möglichkeit, die Kastanien zu einem dekorativen Detail zu verarbeiten und dabei mit wenigen vorhandenen Mitteln einen möglichst großen Effekt zu erzielen. Freuen sich die Kinder schon auf Halloween, sind Spinnen und Geister, aber auch Fledermäuse ein attraktives und dekoratives Detail das ganz einfach aus den gesammelten Kastanien gefertigt werden kann. Die kleinen und kreativen Kinderhände werden auf viele Ideen kommen und ihre Freude über die Waldfrüchte schon in dem Moment entdecken, in dem sie ihre ersten Kastanien unter dem Baum finden und diese aufheben.

Futter für Wildtiere und Dekoration – die Vielseitigkeit der Kastanien

Rehe und andere Waldtiere ernähren sich im Herbst von Eicheln und Kastanien. Aus diesem Grund gibt es in manchen Forsthäusern auch die Möglichkeit, die gesammelten Werke für ein kleines Geld zu verkaufen. Auch daran finden Kinder Freude und lernen, dass eine Hilfe für den Winter unseren einheimischen Tieren das Leben erleichtert und die nahrungsarme Zeit überbrückt. Wie auf dem Weihnachtsmarkt häufig angeboten, gibt es auch Esskastanien die der Mensch als kulinarische Köstlichkeit empfindet. Hierbei handelt es sich aber nicht um unsere einheimischen Früchte, sondern um Maronen aus fernen Ländern. Alle Kastanien sind Nussfrüchte und zählen zu den Buchengewächsen. Daher gehören sie, wie auch Bucheckern als Früchte der einheimischen Buche zur Hauptnahrung der hier lebenden Wildtiere.
Um mit diesen Früchten zu basteln benötigt man nicht mehr, als ein paar Holzspieße oder Streichhölzer ohne Kopf, sowie ein wenig Kleber und einen wasserfesten Stift. Je nach Vorstellung und Idee können kleine Glasperlen oder Stoff Verwendung finden und so beispielsweise aus einem Kastanienmännchen einen Geist werden lassen.

Frische Kastanien lassen sich am besten verarbeiten

Um die Früchte für Bastelarbeiten zu nutzen, sollten sie am besten frisch vom Baum gefallen und noch weich sein. Eine länger liegende Kastanie ist so fest und trocken, dass sie sich nur schlecht verarbeiten und mit Armen und Beinen versehen lässt. Um beispielsweise einen dekorativen Igel aus einer Kastanie zu basteln, sucht man sich eine besonders große und eher oval geformte Kugel. Diese erhält kleine Beinchen und viele spitze Stacheln, die über den ganzen Körper verteilt werden. Die weiße Stelle der Kastanie wird als Gesicht verwendet und kann mit einem wasserfesten Stift Augen und eine Nase erhalten. Hier können auch kleine Glasperlen in unterschiedlichen Farben zum Einsatz kommen, was dem kleinen Igel eine sehr räumliche und besonders anmutige Ausstrahlung verleiht. Möchte man einen Körper aus mehreren Kastanien basteln, werden diese ganz einfach mit einem Stück Draht, oder ebenfalls mit einem Holzspieß miteinander verbunden und können so zu einer Raupe, einer Schlange, einer Spinne, oder auch zu einem Männchen mit Kopf, Körper, Armen und Beinen gefertigt werden.

Beim Basteln mit Kastanien können Kinder und Eltern gleichermaßen ihrer Phantasie freien Lauf lassen und reale, aber auch märchenhafte Figuren fertigen. Die Freude die sich beim Sammeln gezeigt hat, wird auch beim basteln mit den kleinen braunen Kugeln erhalten bleiben und faszinierende Momente schaffen.

Bildquelle: © Sonja Calovini / Fotolia.com

Kim Redlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Your content here.