Die Modelleisenbahn – Ein Spielzeug mit langer Tradition

Der Beginn der Modelleisenbahnen

Schon im Jahr 1774 nahm die Geschichte der Modelleisenbahnen ihren Anfang. Es war William Murdock, dem zum ersten Mal eine originalgetreue Verbauung der Technik gelang, indem er ein Versuchsmodell eines gleislosen Dampfwagens herstellte. In England wurden seit Anfang des 19. Jahrhunderts regelmäßig kleine Modelle von Eisenbahnen hergestellt. Zu Beginn dienten sie auch als Werbung für ihre großen Originale. Johann Wolfgang von Goethe erhielt so beispielsweise von Bekannten aus England ein Modell der sogenannten „Rocket“ um es seinen Enkeln zu geben. Im Goethe-Nationalmuseum kann man dieses Modell auch heute noch besichtigen.

Modelleisenbahnen in Deutschland

In Deutschland wurde die erste Modelleisenbahn 1836 in Nürnberg gefertigt. Sie stellte ein exaktes Abbild der ersten richtigen deutschen Eisenbahn, genannt „Adler“, dar, und wurde von einem Uhrwerk angetrieben. Der „Adler“ befuhr deutsche Schienen seit 1835, was zeigt, dass nur ein Jahr verging, bis sein Modell-Nachbild auf dem Markt erschien, weil auch hier mit der Modelleisenbahn ein Werbeziel verfolgt wurde. Um den „Adler“ noch bekannter zu machen, gab es des weiteren einen farbigen Ausschneidebogen des Zuges und passende Zinnfiguren.

Märklin – Marktführer im Bereich Modelleisenbahnen

Heutzutage ist Märklin der Marktführer im Bereich Modelleisenbahnen. Auch die Spurweiten 0,1,2 und 3 wurden von Märklin eingeführt und sie haben bis heute Bestand. Im Jahr 1895 war es ebenfalls Märklin, der zum ersten Mal Zubehör für Modelleisenbahnen, wie Weichen, Gebäude, Tunnel oder Signale verkaufte. Charakteristisch für die ersten Märklin-Modelle war die sogenannte „Storchenbein“ – Form: Große Antriebsräder auf der ersten Achse und wesentlich kleinere Laufräder auf der zweiten Achse. Im Märklin-Museum in Göppingen können Besucher heute auf die rund 150 Jahre lange Geschichte des Unternehmens zurück blicken, und Sammlerstücke, historisches Spielzeug und echte Klassiker wie zum Beispiel die erste Echtdampflokomotive besichtigen.
Bildquelle: © Osterland / Fotolia.com

Kim Redlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Your content here.